LANDESVERBAND DER RUSSISCHLEHRER AN ÖFFENTLICHEN UND PRIVATEN SCHULEN DES LANDES BAYERN e. V.

Kapzow-Gymnasium Nr. 1520

Am Donnerstag waren wir vormittags an einem Moskauer Gymnasium zu Besuch. Die Schulleiterin, die LehrerInnen, MitarbeiterInnen und SchülerInnen des Kapzow-Gymnasiums haben uns sehr freundlich und herzlich empfangen und alles dafür getan, damit wir uns wohlfühlen und viel über das Gymnasium selbst und das Schulwesen in Russland erfahren konnten.

Nach einem kurzen Rundgang durch das beeindruckend schöne Schulgebäude haben wir im Museum des Gymnasiums einen Überblick über die traditionsreiche Geschichte der Schule seit 1892 erhalten. Eine Gruppe von SchülerInnen hat uns in gelungenen Referaten alles sehr anschaulich auf Deutsch erklärt. Wir waren beeindruckt, wie selbstbewusst und souverän die SchülerInnen diese Aufgabe erfüllt haben.

Wir hatten anschließend die Gelegenheit, den Russischen Literaturunterricht in einer 10. und den Deutschunterricht in einer 6. Klasse (2. Fremdsprache) zu besuchen und waren vom hohen Niveau des Unterrichts, den lebhaften Diskussionen der SchülerInnen und der angenehmen Atmosphäre in den Klassenzimmern begeistert.

Nach einer Pause mit leckerer russischer Schokolade, Tee und Kaffee haben uns die LehrerInnen der Schule in interessanten Präsentationen einen guten Überblick über das Gymnasium, die Lehrpläne und die Stundenverteilung, auch in den verschiedenen Oberstufenzweigen gegeben. Außerdem haben wir einiges über die Organisation und die Bedeutung von Olympiaden an russischen Schulen erfahren. Besonders interessant war auch der mitreißende Bericht über die von der Schule jährlich organisierte Tagung „Россия - мое Отечество“, zu der landesweit eingeladen wird. Das große Engagement und die Begeisterung der Lehrerin waren deutlich spürbar.

Zum Schluss durften wir uns noch in der Schulkantine mit einem guten Mittagessen für das Nachmittagsprogramm stärken.

Der Besuch des Kapzow-Gymnasiums war sicher einer der Höhepunkte unserer Reise. Wir haben dort viel über das Schulleben in Russland erfahren und die Gespräche mit den aufgeschlossenen und freundlichen SchülerInnen und den herzlichen und gastfreundlichen KollegInnen haben uns allen viel Freude gemacht.

 Rita Wieland

zurück

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.